Brad Pitt: Erster Auftritt nach Trennung

So geht es ihm

Im September reichte Angelina Jolie überraschend die Scheidung von Brad Pitt ein – seitdem wurde das Paar nicht mehr in der Öffentlichkeit gesehen. Bis jetzt: Nach fast zwei Monaten, in denen er abgetaucht war, zeigte sich Pitt jetzt bei der Premiere seines neuen Films „Allied – Vertraute Fremde“.

Brad Pitt: Erster Auftritt nach Trennung

Mit ernstem Gesichtsausdruck schritt Brad Pitt über den roten Teppich – wer kann es ihm verdenken, schließlich dürfte der Sorgerechtsstreit mit Angelina Jolie in den vergangenen Wochen an ihm gezehrt haben. Der ist ja nun bekanntlich vom Tisch, und auch im Fall der vermeintlichen Kindesmisshandlung sollen die Ermittlungen gegen den Hollywoodstar unlängst eingestellt worden sein. Das berichteten am Donnerstag übereinstimmend CNN und das „People“-Magazin.

Bei der Filmpremiere zu „Allied“ konnte sich Brad Pitt nun über jede Menge Support von seinen Fans freuen. „Es ist wirklich süß. Jeder da draußen war wirklich nett. Es ist toll, unterstützt zu werden. Es ist großartig“, bedankte sich der Schauspieler laut „Gala“ bei dem Event. Dabei war zunächst nicht klar gewesen, ob der 52-Jährige überhaupt die Premiere besuchen würde.

Brad Pitt: Erster Auftritt nach Trennung

Angst vor Journalisten?

Wie die britische Boulevardzeitung „The Sun“ vor wenigen Tagen berichtete, soll Brad Pitt angeblich alle Auftritte und Promotion-Termine für den Romantik-Thriller „Allied – Vertraute Fremde“ abgesagt haben.

Der angebliche Grund, warum er seinen Co-Star Marion Cotillard im Stich lassen wollte: Die Vermutung, dass sich die Fragen der Journalisten vermutlich nicht um den Film, sondern das Ehe-Aus mit Angelina Jolie drehen würden.