Vater sprach vor der Geburt seiner Tochter immer mit ihr - nach der Geburt scheint sie zu reagieren

Eine Geschichte, die selbst dein kaltes Herz zum Schmelzen bringt

View this post on Instagram

Papai me dando o primeiro mama rs 😍

A post shared by Antonella (@antonella.vilela) on

Quelle: Instagram

Viele Eltern verständigen sich schon in den neun Monaten vor der Geburt mit ihrem Nachwuchs: Durch Streicheln und Zureden bauen sie schon im Bauch Kontakt zum Baby auf, das Studien zufolge durch die Stimme der eigenen Mutter sogar ruhiger wird. So scheinen Bewegung und Puls des Babys sich im Bauch zu verlangsamen, wenn seine Mama liebevoll mit ihm spricht.

Nun zeigt jedoch nicht nur die Wissenschaft, sondern auch eine aus dem Leben gegriffene, herzerwärmende Geschichte aus Brasilien, wie wichtig dieser elterliche Kontakt vor der Geburt für das Kind zu sein scheint. Flávio Dantas, der hier mit Töchterchen Antonella zu sehen ist, wird diese These wohl unterstützen, wie kein anderer – und das völlig zu Recht!

Aber beginnen wir von vorne:

View this post on Instagram

Eu toda fashion para vocês ❤

A post shared by Antonella (@antonella.vilela) on

Quelle: Instagram

Als Tarsila Rosa und ihr Freund Flávio Dantas erfahren, dass sie ihr erstes Kind erwarten, können sie ihr Glück kaum fassen. Vor allem Flávio kann die Geburt seiner kleinen Tochter kaum abwarten und beginnt, jeden Morgen vor der Arbeit sowie jeden Abend nach Feierabend mit dem Baby im Bauch zu sprechen. Er erzählt der Kleinen von seinem Tag, von allem, was ihn beschäftigt und wird dabei nicht müde zu betonen, wie sehr er sich auf sie freut und dass er sie liebt – für immer! 

Flávio war sich dabei natürlich nie ganz sicher, ob seine Worte auch wirklich bei seiner Tochter ankommen, doch er gab die Hoffnung nicht auf und sprach über neun Monate jeden Tag mit der kleinen Antonella. Antonella konnte ihm erst einmal natürlich nicht antworten  – doch manchmal überrascht das Leben uns bekanntlich erst nachträglich und so sollte es am Tag der Geburt dazu kommen, dass Flávio doch seine langersehnte Antwort erhielt: 

View this post on Instagram

Quando vi minha família pela primeira vez ❤️🥰

A post shared by Antonella (@antonella.vilela) on

Quelle: Instagram

Wie Bright Side berichtet, begann Flávio in den ersten Minuten nach der Geburt, all die Worte, die er monatelang in den Bauch seiner Freundin geflüstert hatte, für seine Tochter, die nun endlich auf der Welt war, zu wiederholen. Kaum hatte er die Stimme erhoben und damit begonnen, breitete sich auf dem Gesicht der kleinen Antonella ein strahlendes Lächeln aus. Das Ganze ist so herzerwärmend und authentisch, dass uns beim Anblick des Bildes, das genau in diesem emotionalen Moment aufgenommen wurde, die Gänsehaut packt. 

Kann es angesichts dieser wunderschönen Geschichte Zufall sein, dass Antonella ausgerechnet am 11. August das Licht der Welt erblickte, also am brasilianischen Vatertag? Die Antwort darauf wird wohl nicht einmal Antonella selbst kennen. Aber es gibt eben Dinge im Leben, die man nicht erklären muss – nur fühlen.