6 Tipps, wie du als Frau Karriere machen kannst

Alles eine Frage der Präsentation

Eine Frau sitzt im Bürp
Quelle: Getty Images

Wer im Job eine echte Karriere starten kann, das bestimmt leider nicht nur die Leistung. Egal, wie viel wir arbeiten oder auch nicht. Am Ende kommt es darauf an, dass wir uns so präsentieren, dass wir die Menschen über uns auf der Karriereleiter beeindrucken - und sie so dazu bringen, uns zu fördern.

Dabei geht es auch nicht immer darum, wir selbst zu sein, wie es so schön heißt. Eher sollen wir dem Bild entsprechen, was man im Job von einer kompetenten Arbeitskraft hat. Wir geben dir ein paar Tipps, worauf du achten solltest, damit du und deine Arbeit so gewürdigt werden, wie du es verdient hast.

Frauen auf der Arbeit in verschiedenen Outfits
Quelle: Getty Images

1. Make-up und Styling

Frauen, die sich zu stark schminken oder zu aufreizende Kleidung tragen, bekommen zwar auf dem ersten Blick mehr Aufmerksamkeit für ihr Styling, gleichzeitig traut man ihnen aber auch weniger zu. Ungeschminkte Personen, die keinerlei Wert auf ein gepflegtes Aussehen legen, werden ignoriert. Es gilt also einen Mittelweg zu finden: schlichtes Make-Up, Pferdeschwanz oder gut frisiertes Haar, saubere Fingernägel, aber kein auffälliger Lack.

Blusen, Anzüge und Kostüme werden als seriös eingestuft und gelten daher als ideale Option für die Arbeit.

Eine Frau präsentiert stolz ihre Arbeit
Quelle: Getty Images

2. Keine falsche Bescheidenheit

Frauen neigen durch ihre Erziehung immer höflich und zurückhaltend sein zu müssen. Und auch bei der Präsentation der eigenen Leistung ihr Licht unter den Scheffel stellen zu müssen. Das ist aber wenn du Karriere machen möchtest, der falsche Weg. Stattdessen solltest du dich bei Nachfrage von Entscheidungsträgern selbstbewusst zeigen, was du geleistet hast.

Erhältst du Lob, kannst du auch sagen, dass du selbst stolz auf das Ergebnis bist, weil du ja sehr viel Arbeit darein investiert hast. Das wird deine Vorgesetzten vielleicht dazu bringen, dich mit einer Beförderung oder einer Gehaltserhöhung zu belohnen.

In einer Firma wird diskutiert.
Quelle: Getty Images

3. Wirke streitschlichend, aber nicht als Kummerkasten

Weil wir als Kinder unsere Gefühle besser zum Ausdruck bringen dürfen, lernen Frauen im Gegensatz zu Männern häufig besser, wie wir in Kommunikationsfragen agieren sollen. Daher profitieren wir als Erwachsene häufig mehr von einer höheren sozialen Intelligenz, sind kommunikativer, können Stimmungen bei Einzelnen oder in der Gruppe schneller erfassen und adäquat reagieren.

Das ist mittlerweile bekannt, weshalb Frauen oft zu Streitgesprächen geladen werden, um dort ausgleichend zu wirken. Auch wenn du dafür geschätzt wirst, solltest du dich aber nicht als Kummerkasten missbrauchen lassen oder dich gezwungen fühlen Kompromisse einzugehen, die für dich von Nachteil sind.

Redebeiträge bei einem Meeting
Quelle: Getty Images

4. Mehr bei Meetings melden

Frauen lernen oft, dass bei Redebeiträgen in Runden (wie zum Beispiel bei Meetings oder Lehrgängen) Qualität vor Quantität geht. Bei Männern ist es genau anders herum, sie melden sich auch zu Wort, wenn ihre Beiträge nicht wirklich von Bedeutung sind. Aber durch dieses Verhalten fallen sie mehr auf und bleiben so im Gedächnis von Entscheidungsträgern.

Um wie sie Karriere zu machen, solltest du dieses Verhalten kopieren.

Frau nimmt ihre Tochter mit zur Arbeit
Quelle: Getty Images

5. Familie oder Kinder?

Viele Arbeitgeber sehen in Frauen eine nicht gleichwertige Arbeitskraft, wie bei Männern. Grund dafür ist unter anderem, dass sie davon ausgehen, dass sie häufiger durch die Familienplanung ausfallen werden. Es ist verboten Menschen zu fragen, ob, wann und wie sie Nachwuchs planen. Dennoch tun es viele Entscheidungstragenden.

In so einer Situation solltest du dich nicht aus der Ruhe bringen lassen und nur klar machen, dass Arbeit deine oberste Priorität ist. Wenn ein Kind da ist, lass dir von niemanden ein schlechtes Gewissen einreden: Solange du deiner Arbeit nachkommst, kann dir niemand etwas vorwerfen.

Frau hält eine Rede vor Kollegen
Quelle: Getty Images

6. Richtig performen

Du leistest gute Arbeit? Dann lerne deine Arbeit in ausgewählte und klare Worte zu fassen. Wer eine Führungsposition besetzen will, muss gute Reden halten können. Nur so kannst du überzeugen.