Schlafpositionen, die bei Rückenschmerzen helfen

Für eine entspannte Nacht

Die Frau auf dem Bild schläft und es geht um Schlafpositionen bei Rückenschmerzen.

Wer kennt es nicht: Man dreht sich die halbe Nacht hin und her, findet keine perfekte Position und am nächsten Morgen ruinieren einem Rückenschmerzen und Verspannungen den ganzen Tag. Einfach nur nervend!

Wir verraten euch auf den nächsten Seiten die perfekte Schlafposition, die bei Rückenschmerzen helfen, sodass ihr entspannt durchschlafen könnt und am nächsten Morgen auch fit seid! Los geht's!

In der Schlafposition kann man bei Rückenschmerzen besser schlafen.

Schmerzen an der Lendenwirbelsäule

Schmerzen im unteren Rückenteil sind einfach nur nervig, vor allem beim Schlafen. Wer daran leidet, sollte zum Schlafen eine kleine Knierolle unter die Kniehöhlen legen und flach auf dem Rücken schlafen. Die Knierolle könnt ihr auch ganz einfach aus einem zusammengerollten Handtuch bauen. 

Zu sehen ist eine Schlafposition, bei der man mit Nackenschmerzen besser schlafen kann.

Schmerzen im Nacken

Wer im oberen Rückenbereich und Nacken Schmerzen hat, sollte sich ein kleines Kissen nehmen und es in den Bereich zwischen Nacken und Bett legen. So entspannt sich die Muskulatur viel besser und der Schmerz lässt nach. 

In der Schlafposition kann man bei starken Rückenschmerzen besser schlafen.

Starke Rückenschmerzen

Wer mit stärkeren Schmerzen zu kämpfen hat, kann die seitliche Embryo-Lage probieren. Am besten legt ihr euch auch ein kleines Kissen zwischen die angewinkelten Beine. 

Die Schlafposition auf dem Rücken hilft bei starken Rückenschmerzen.

Starke Rückenschmerzen

Alternativ zur Embryo-Position könnt ihr euch auch auf den Rücken legen und die Knie durch ein Stufenbett abwinkeln. Das entspannt ebenfalls die Muskulatur und hilft euch, ohne die starken Schmerzen einzuschlafen.