Leichte Sommersalate, die jeder genießt

Rezepte für einen leckeren Sommer

Man sieht einen Salat und es geht um leichte Sommersalate.
Quelle: Pixabay

Im Sommer kann man nicht wirklich etwas essen. Man hat viel eher Lust auf etwas Leichtes, wie zum Beispiel Obst - oder auch eben einen leckeren Salat! Doch einfach nur Gemüse in eine Schüssel geben, kann jeder und wird auf Dauer auch langweilig. Deswegen haben wir euch hier die leckersten Salate für den Sommer zusammengestellt! 

Quinoa-Salat mit dicken Bohnen, Erbsen und Tahini-Dressing

Ihr braucht:

Für den Salat:
1,5kg dicke Bohnenschoten 
1kg grüne Erbsenschoten 
3 Frühlingszwiebeln
100g Quinoa

Für das Dressing:
2 Zitronen
1 Esslöffel Tahini (Sesampaste)
1 Esslöffel bestes Olivenöl
1 Bund Petersilie
3 Esslöffel Wasser
1 Esslöffel Ahornsirup
1 Teelöffel Meersalz,
Frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung:

Die Bohnen und die Erbsen müsst ihr aus den Schoten befreien. In einem großen Topf bringt ihr das Wasser zum Kochen und blanchiert die Erbsen darin für zwei Minuten. In Eiswasser schreckt ihr sie dann ab und werft als nächstes die Bohnen ins kochende Wasser, die ihr ebenfalls nach vier Minuten blanchieren und in kaltem Wasser abschrecken müsst. Die Bohnenkerne drückt ihr anschließend aus den Häutchen raus. Die Frühlingszwiebeln müsst ihr waschen und in Ringe schneiden. Dann setzt ihr noch mal einen Topf mit Wasser auf und fügt eine Prise Salz hinzu. Den gründlich gewaschenen Quinoa kocht ihr 15 Minuten lang und lasst ihn nach dem Abgießen kühlen. 

Die Zutaten für das Dressing gebt ihr in einen Mixer und püriert alles eine Minute lang. Die Erbsen, Bohnen, Zwiebeln, den Quinoa und das Dressing mischt ihr in einer Salatschüssel und lasst es eine Stunde durchziehen. 

Man sieht einen Salat und es geht um leichte Sommersalate.
Quelle: Pixabay

Wassermelone-Feta-Salat

Ihr braucht:

1kg Wassermelone
200g Feta
2 Handvoll Rucola
1 Schalotte
frisch gemahlener Pfeffer
Olivenöl
Balsamico
Brot oder Baguette

Zubereitung:

Die Wassermelone befreit ihr von der Schale und schneidet sie in Stücke. Diese verteilt ihr auf einer großen Platte. Den Feta zerkrümelt ihr grob über die Melone. Anschließend schält und schneidet ihr die Schalotte und gebt sie ebenfalls über die Melone und den Feta. Den Rucola wascht und schleudert ihr trocken und verteilt ihn auf der Platte. Den Salat bestreut ihr nun mit frisch gemahlenem Pfeffer und gebt Olivenöl und Balsamico dazu. Perfekt ist der Salat mit Brot oder Baguette. 

Man sieht einen Salat und es geht um leichte Sommersalate.
Quelle: Pixabay

Lachssalat mit Roter Bete

Ihr braucht: 

Für den Salat:
2 große Knolle Rote Bete
3 mittelgroße Zucchini, in mundgerechte Stücke geschnitten
1 Gurke, in mundgerechte Stücke geschnitten
1 Bund Frühlingszwiebeln
2 Lachsfilets (je 170g)
1 Romana Salatkopf, gewaschen und geschnitten
75 g frische Korianderblätter, grob gehackt
1 Limette
Olivenöl
Grobkörniges Salz (jodfrei)

Für das Dressing:
2 Teelöffel Balsamico
2 Teelöffel Honig
1 Teelöffel frisch gepresster Limettensaft
65 ml Olivenöl
Grobkörniges Salz
Schwarzer Pfeffer

Zubereitung:

Heizt den Ofen auf 220 Grad vor und lasst die rote Bete eine halbe Stunde dünsten oder kochen, bis sie gar ist. Lasst sie abkühlen und schneidet sie in kleine Stücke. Währenddessen bepinselt ihr das Lachsfilet mit dem Olivenöl und dem Salz und gart das Ganze bei 22 Grad etwa 14 Minuten lang im Ofen. Dann schneidet ihr den Fisch ebenfalls in kleine Stücke. Die Zucchini und die Frühlingszwiebeln lasst ihr in einer Bratpfanne mit Olivenöl anbraten und fügt nach Belieben Salz und Pfeffer hinzu. 
 
Nun zum Dressing: Dafür nehmt ihr eine Limette, schneidet sie auf und presst den Saft aus. Einen Teelöffel davon mischt ihr mit Balsamico, Ahornsirup und Olivenöl und schmeckt das Ganze mit Salz und Pfeffer ab. Die Salatblätter breitet ihr auf einem Teller aus und legt die rote Beete, die Zucchini, die Frühlingszwiebeln sowie Gurke, Lachs und Koriander drauf und serviert den Salat mit der Vinaigrette und den Limettenstücken.