Sie bringt ihr eigenes Enkelkind zur Welt, um ihrer Tochter den größten Wunsch zu erfüllen

Eine rührende Geste!

Man sieht eine schwangere Frau und eine Frau hat ihr eigenes Enkelkind geboren.

Mama zu werden ist für viele Frauen einer der größten Träume. Die Zeiten der Schwangerschaft und dann schließlich das eigene Baby in den Armen zu halten, sind einfach ein Geschenk des Himmels.

Doch nicht allen Frauen ist dies biologisch vergönnt. So sollte auch die 31-jährige Tracey kein Baby austragen dürfen, denn der Britin wurde das Mayer-Rokitansky-Küster-Hauser Syndrom (MRKH) diagnostiziert, was bedeutet, dass sie ohne Gebärmutter zur Welt kam.

Doch ihre eigene Mutter ermöglichte ihr den Traum eines Kindes!

Man sieht eine schwangere Frau und eine Frau hat ihr eigenes Enkelkind geboren.

Zwar hat Tracey keine Gebärmutter, ihre Eierstöcke funktionieren aber, sodass man ihr Eier entnehmen und mit dem Sperma ihres Mannes Adam befruchten konnte. So mussten die befruchteten Eier lediglich einer Leihmutter eingesetzt werden.

Und so kommt Traceys Mutter Emma Miles ins Spiel. Sie wollte ihrer Tochter unbedingt den Herzenswunsch erfüllen und stellte sich deshalb als Leihmutter zur Verfügung. 

Doch war das überhaupt möglich?

Tatsächlich hatte Traceys 55-jährige Mutter ihre Menopause bereits hinter sich, jedoch konnte sie biologisch als Leihmutter in Frage kommen. Zwar klingt die ganze Geschichte etwas skurril, doch Emma selbst sagt gegenüber der "Daily Mail": "Trotz meines Alters war ich zu keiner Zeit besorgt, ein Kind zu bekommen. Ich habe immer nur daran denken können, meiner Tochter dieses besondere Geschenk zu machen."

Traceys Tochter Evie Siân Emma Smith kam dann mit einem Gewicht von 3500 Gramm am 16. Januar 2019 dank ihrer Großmutter auf die Welt.