Mädchen pustet auf den Bauch seiner sterbenden Baby-Schwester - da geschieht das Unmögliche!

Die Mediziner können es kaum glauben

Man sieht ein krankes Kind.

Die kleine Poppy Smith wurde zum medizinischen Wunder, doch nicht allein aufgrund der Tatsache, dass sie von ihrem Leiden geheilt wurde - sondern, wie dies stattgefunden hatte. 

Man hört von vielen Geschichten, in denen Geschwister eine fast übernatürliche Verbindung zueinander haben und beispielsweise spüren, wenn es dem anderen nicht gut geht oder etwas nicht richtig läuft – und das manchmal über kilometerweite Entfernung und ohne, dass sie miteinander gesprochen haben.

Doch die zweijährige Poppy und ihre zehn Jahre ältere Schwester Macey zeigen eine emotionale Verbundenheit, die uns alle staunen lässt. 

Wie genau Macey es geschafft hat, dass ihre kleine Schwester überlebt, lest ihr auf den nächsten Seiten.

Man sieht das kranke Kind und die Schwester.

Einige Tage bevor die kleine Poppy zwei Jahre alt wurde, bemerkten ihre Eltern, dass das kleine Mädchen nicht reagierte, als sie sie wecken wollten. Die Familie bekam Panik und stellte fest, dass das Kind nur sehr schwer atmete und ihr Herzschlag sehr unregelmäßig war. Also fuhren sie Poppy ins Krankenhaus. Dort wurde sie allerdings in eine Kinderklinik überwiesen, da die Ärzte nicht wirklich wussten, was zu tun war. In der Spezialklinik stabilisierte sich Poppys Zustand und sie durfte nach Hause. 

Doch dann - am Tag ihres zweiten Geburtstags - kam der Rückschlag. Erneut fuhr die Familie ins Krankenhaus und die Ärzte bestätigten, dass Wasser in der Lunge des kleinen Mädchens sei und das Gehirn davon wohl erhebliche Schäden davontragen würde. Während die Eltern sich sorgten, ob ihre Tochter sprechen und gehen lernen würde, nahmen die Ärzte ihnen jede Hoffnung....

Man sieht die Schwester, die auf den Bauch des kranken Babys pustet.

Poppys Überlebenschancen scheinen minimal

Doch Macey, Poppys zehn Jahre ältere Schwester, wollte ihre kleine Schwester einfach nicht gehen lassen. Also pustete sie auf den Bauch der Kleinen wie sie es sonst tat, um ihre geliebte kleine Schwester zum Lachen zu bringen. Und dann geschah das Unglaubliche.

Poppy lachte.

Sie schien wie von Geisterhand geheilt zu sein. Die Mediziner standen vor einem Rätsel und als sei dies nicht genug, lernte die kleine Poppy sogar sprechen und gehen – von den vorausgesagten Gehirnschäden ist keine Spur! Eine Geschichte, die alle Staunen lässt!