10 Tipps, wie ihr eure Beziehung wieder auffrischen könnt

Update für die Langzeit-Liebe

Paar sitzt inmitten von Kerzen und küsst sich
Quelle: Pexels

Es ist ganz normal, dass die anfänglich aufgeregte Verliebtheit, die wir zu Beginn einer Beziehung verspüren, sich mit der Zeit in ein wenig kribbelndes, aber dafür tieferes Gefühl von Liebe und Vertrautheit verwandelt. Nähe, Wärme, Gewissheit – für all diese Dinge sind wir unendlich dankbar. Und doch: In manchen Momenten können wir gar nicht umhin, uns die Schmetterlinge vom Anfang und einen Ausbruch aus der Liebes-Routine zu wünschen.

Wie das gelingen kann erfährst du bei uns: Wir zeigen dir 10 Wege, um deine Beziehung wieder etwas aufzufrischen

#1: Wagt etwas Neues

Wenn in einer Beziehung mit den Jahren die Langeweile aufkommt, geht es nicht darum, die Partner auszutauschen, sondern vielmehr die Situationen, in denen ihr euch begegnet. Schafft durch neue Ziele, Hobbys oder gemeinsame Aktivitäten Raum, euch von einer anderen Seite kennenzulernen – denn in einem neuen Umfeld erscheint ihr euch unter Umständen ebenfalls neu! Das bringt nicht nur frischen Wind in die Beziehung, sondern verstärkt auch noch eure Bindung zueinander. 

Paar stößt mit Wein an
Quelle: Pexels

#2: Überrascht einander

Mag es auch platt klingen, ist die Wirkung von einer Überraschung, die du für deinen Liebsten planst, nicht zu unterschätzen: Egal, ob du ihn mit seinem Lieblingsessen, einem Wochenendtrip oder nur einem kleinen Liebesbrief überraschst – solche Gesten sorgen für akutes Herzklopfen!

Beziehungs-Killer Smartphone liegt auf einem Tisch
Quelle: Pexels

#3: Nehmt euch eine Smartphone-Auszeit

Das Smartphone gilt nicht umsonst als Beziehungs-Killer Nummer 1: Mit der Zeit schenken wir ihm mehr Aufmerksamkeit als dem eigenen Partner. Verordnet euch daher in der Zeit, die ihr miteinander verbringt, immer mal wieder ein striktes Smartphone-Verbot. So könnt ihr euch voll und ganz aufeinander konzentrieren und die Gespräche führen, durch die ihr euch in der Kennenlernphase ineinander verliebt habt.

Mann hebt eine Frau hoch
Quelle: Pexels

#4: Seid dankbar

Mit der Zeit gewöhnen wir uns daran, unseren Partner ständig um uns zu haben und auf ihn bauen zu können. Wie dankbar wir dem anderen für diesen Umstand sind, vergessen wir manchmal jedoch. Daher ist es gerade in Langzeitbeziehungen wichtig, sich daran zu erinnern und dem anderen auch zu kommunizieren, wie dankbar man ist, sein Leben mit ihm teilen zu können!

Zwei Freundinnen mit einer Kamera
Quelle: Pexels

#5: Verbringt Zeit getrennt voneinander

Wer ständig aufeinander hängt, verlernt, die geteilte Zeit wertzuschätzen – außerdem provoziert man so Streitigkeiten, die sich ganz einfach vermeiden lassen. Daher sollten dein Freund und du immer auch Tage oder Abende einplanen, die ihr bewusst mit euren Freunden oder eurer Familie verbringt – und zwar getrennt voneinander. Die eigenen Freiräume sind in einer Beziehung nämlich ebenso wichtig wie die gemeinsame Zeit!

Glückliches Paar küsst sich
Quelle: Pexels

#6: Stellt die richtigen Fragen

"Na, wie war dein Tag?" ist die wohl am häufigsten gestellte Frage, wenn der Partner nach der Uni oder Arbeit zur Tür hereinkommt. Versuche doch mal sie umzuformulieren oder konkret nach Details zu fragen, denn so erhältst du einen ganz neuen Einblick in den Tag deines Liebsten. Denkbare Alternativen sind beispielsweise "Was hat dich heute zum Lachen gebracht?" oder "Wohin sind deine Gedanken heute am meisten abgeschweift?" – klingt zugebenen etwas merkwürdig, aber die Antworten dürften in jedem Fall spannend sein!

Zerwühlte Laken
Quelle: Unsplash

#7: Probiert im Bett etwas Neues aus

Intimität und körperliche Nähe sind in einer Beziehung essentiell. Wenn du das Gefühl hast, ihr unterliegt im Bett ständig derselben Routine, ist es Zeit, auch hier etwas Neues zu wagen. Wichtig ist, dass ihr einander genau kommuniziert, was ihr mögt und wo eure Grenzen liegen. Dann könnt ihr euch gemeinsam herantasten und eure Körper neu kennenlernen. 

Paar hält sich eng umschlungen
Quelle: Pexels

#8: Komplimente nicht vergessen

Natürlich liebst du deinen Freund, findest seine Arme heiß oder könntest in seinen dunklen Augen versinken – sonst wärst du schließlich nicht mit ihm zusammen, oder? Aber sagst du es ihm auch? Gerade in langen Beziehungen werden wir immer sparsamer mit Komplimenten. Dabei schadet es nicht, dem anderen ein gutes Gefühl zu geben, denn schließlich freust du dich umgekehrt ja auch über das ein oder andere nette Wort!

Ein Paar schaut sich verliebt an
Quelle: Unsplash

#9: Bleibt spontan

Damit die Beziehung nicht einschläft, ist es immer auch wichtig, sich seine Spontanität nicht zu verlieren. Traut euch, verrückt zu sein und die Dinge so zu tun und zu nehmen, wie das Leben sie euch hinwirft – das kostet vielleicht Überwindung, bringt aber auch viel frischen Wind. 

Fotos, die Erinnerungen wachrufen
Quelle: Unsplash

#10: Schwelgt in Erinnerungen

Es mag paradox klingen, doch um die Beziehung aufzufrischen, kann es nicht schaden, auch mal in der Vergangenheit zu leben: Egal, ob ihr über eure Kennenlernphase quatscht oder die Fotos von eurem Lieblingsurlaub durchseht – schwelgt gemeinsam in Erinnerungen und bringt euch das Kribbeln des Anfangs zurück. Und zwar ganz ohne all das aufzugeben, was ihr in der Zwischenzeit erlebt habt ...