Haarpflege im Sommer: Darauf solltest du achten

5 Tricks für strahlend schönes Sommer-Haar

Frau mit langen Haaren im Sommer
Quelle: Unsplash

Nicht nur unsere Haut, auch unser Haar muss sich auf Besonderheiten wie Temperaturumschwünge und Jahreszeitenwechsel einstellen: Statt trockener Heizungsluft und klirrend kalten Graden gibt es ganz plötzlich Sonne pur und viel Schwitzen, was sensible Mähnen schnell mit trockenen Spitzen oder Haarbruch quittieren. Was es daher braucht: Eine angepasste Pflege und viel Fingerspitzengefühl.

Wie du deine Haare im Sommer am optimalsten pflegst und ihnen den begehrten Summer-Glow schenkst, verraten wir dir auf den folgenden Seiten!

Diese Frau kümmert sich um die Pflege ihres Haares nach der Dusche
Quelle: Unsplash

#1: Richtig pflegen

Im Sommer benötigt dein Haar extra viel Feuchtigkeit, damit es die Strapazen des heißen Wetters oder nächsten Strandurlaubs gut übersteht. Besonders die Spitzen brauchen viel Aufmerksamkeit, da das Haar hier besonders schnell bricht. Pflege sie mit reichhaltigen, natürlichen Ölen wie zum Beispiel Arganöl und variiere zwischen offenen Haaren und Zopf oder Dutt, damit die Haarspitzen nicht jeden Tag auf den Schultern aufliegen und durch die Reibung brechen. 

Ein Mädchen mit gesundem blondem Haar
Quelle: Unsplash

#2: Hitze-Stopp

Da die heißen Temperaturen dem Haar ohnehin schon zusetzen, solltest du auf Styling Tools wie Glätteisen oder Lockenstab am besten ganz verzichten. Beim Föhnen empfiehlt sich eine mittlere, lauwarme Stufe und genügend Abstand zwischen Föhn und Haar.

Falls du doch mal rückfällig wirst und deine Mähne mit Hitze stylst: Vorher immer einen Hitzeschutz auftragen!

Frauen mit langen, gesunden Haaren
Quelle: Unsplash

#3: Sonnenschutz

Unsere Haut schützen wir ganz selbstverständlich mit Sonnencreme vor der Sonne, warum also sind wir so nachlässig bei unserem Haar? Auch die Mähne sollte vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt werden. 

Dafür hast du zwei Möglichkeiten: Entweder du besorgst dir ein gutes Hitzeschutzspray, das sich wie ein schützender Film über deine Längen legt, oder ...

Frau, die ihr Haar mit Hut vor der Sonne schützt
Quelle: Unsplash

#4: Gut behütet

... du sorgst mit einer Kopfbedeckung vor: Egal ob Hut, Käppi oder zum Turban gebundenes Tuch, alles, was dein Haar von der Strahlung abschirmt, schützt vor Spliss und Haarbruch. 

Perfekt gepflegtes langes Haar
Quelle: Unsplash

#5: Expertenprogramm

Vor dem Sommer oder dem nächsten Urlaub empfiehlt es sich außerdem, noch einmal einen Experten an Bord zu holen alias einen Friseurtermin einzuplanen: Lass dir die Spitzen schneiden, denn ein frischer Haarschnitt entfernt gespaltene Haarenden und macht die Mähne widerstandsfähiger. Chlor, Sonne oder Salzwasser können deiner Mähne dann nichts mehr anhaben!