3 realistische Tricks gegen die Mama-Müdigkeit

Diese Tricks helfen dir sofort auf die Beine

Mutter zu sein ist ein schwerer Job, deshalb leiden viele Mütter an konstanter Müdigkeit.
Quelle: Unsplash

Man denkt immer, Mama zu sein, sei das Schönste auf der Welt. Man wird von einem Menschen uneingeschränkt geliebt und bewundert. Das ist natürlich nicht zu bestreiten, allerdings weiß auch jede Mama, wie schwer es ist, diesen Job zu machen. Ja, Job. Denn als Mama bist du gleichzeitig Beraterin, Beschützerin, Unterhalterin, Fahrerin, Haushälterin und vieles mehr. Und das 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche. Kein Wunder daher, dass Mütter ständig müde sind.

Wir zeigen dir drei einfache Tipps, mit denen du schlau deine Müdigkeit bekämpfen kannst. 

Keine Mutter wird abends Sport machen, Essen vorkochen und dann sofort schlafen gehen.
Quelle: Unsplash

Klar, jeder kennt die Regeln, wie man die Müdigkeit am effektivsten bekämpfen sollte. Oft kommen Verwandte und Bekannte und erteilen uns den guten Rat: Geh doch einfach immer zur gleichen Zeit schlafen und steh immer zur selben Zeit auf; benutz dein Handy vor dem Schlafengehen nicht; schau abends nicht lange Fernsehen. Doch mal ehrlich: Wie realistisch ist das? Jede Mutter möchte, wenn das Kind dann endlich schläft, noch die Lieblingssendung schauen, die angesammelten E-Mails beantworten oder etwas Zeit mit dem Partner genießen. Keiner wird sich nach einem anstrengenden Tag dafür entscheiden, stattdessen Sport zu machen, das Essen für die nächsten Tage vorzukochen und dann sofort ins Bett zu gehen.

Deshalb haben wir für dich drei realistische Tricks gegen die Mama-Müdigkeit:

Um die Mama-Müdigkeit zu bekämpfen sollte man Nachtschichten als Team absolvieren.
Quelle: Unsplash

Aufteilung der Nachtschichten ist das A und O

Gerade wenn ihr frisch gebackene Eltern seid, sind Nachtschichten und damit einhergehend konstanter Schlafmangel unausweichlich. Allerdings solltet ihr aus der gegebenen Zeit das Beste machen und jede Minute ausnutzen, die ihr zum Schlafen nutzen könnt. Am besten funktioniert das, wenn ihr eure Nachtschichten aufteilt. Am besten immer ein paar Nächte am Stück: Einer übernimmt drei Nächte die Woche, dann der andere drei Nächte. So hat jeder ein Paar Tage hintereinander Ruhe und kann ausgeruht in seine "Schicht" starten. In der letzten Nacht der Woche könnt ihr euch abwechseln. 
Und falls du trotz deiner Schichtpause immer aufwachst, wenn das Baby schreit, solltest du dir überlegen, für die Zeit in ein anderes Zimmer zu ziehen. Schlaf ist wichtig und es wird dir nichts bringen, jedes Mal mit deinem Partner wach zu werden. Am Ende seid ihr beide nur müde.

Um die Mama-Müdigkeit zu bekämpfen, sollten alle einen Mittagsschlaf einlegen
Quelle: Unsplash

Mittagsschlaf zur Routine machen

Der wohl älteste, aber auch der beste Rat, den man einer Mama geben kann ist wohl: "Schlafe, wenn dein Baby schläft." Es ist eine der besten Methoden, um Schlaf nachzuholen. Das mag am Anfang funktionieren, wenn dein Baby noch klein ist und viel Schlaf nötig hat. Doch was sollte man machen, wenn das Kind alt genug ist, um den Mittagsschlaf ausfallen zu lassen? 
Die Antwort ist einfach: Genau dasselbe. Ein bis zwei Ruhestunden am Nachmittag tun auch einem Kleinkind gut. Das aber heißt nicht, dass du es zum Schlafen zwingen solltest. Bring deinem Kind bei, dass die ruhige Stunde dazu dient, leise zu spielen, zu malen oder zu lesen - im eigenen Zimmer. Am Anfang musst du vielleicht etwas konsequenter ein, doch schon bald ist es zu eurem Alltag geworden. 

Schwimmen senkt das Stresslevel und hilft, die Mama Müdigkeit zu beseitigen
Quelle: Unsplash

Geh Schwimmen

Du denkst bestimmt, dies sei der schlechteste Rat aller Zeiten. Keiner, der so erschöpft vom Rumrennen und Sachen erledigen ist, wird abends noch die Energie und die Nerven haben, zum Sport zu gehen. Und doch können wir dir einmal in der Woche abends das Schwimmen empfehlen. Wieso? Weil es sich nicht wie Sport anfühlt. Du fühlst dich erfrischt, deine Kondition ist im Wasser auch viel besser, als z.B. beim Joggen und du kannst dich auch entspannt auf den Rücken legen und treiben lassen. Außerdem ist das Schwimmbad abend meistens leer. So kannst du dich vom Alltagsstress erholen und das einzige, was du sehen wirst, ist das am Boden glitzernde Wasser. Das ist mindestens genauso entspannend wie eine halbe Stunde mit Feuchtigkeitsmaske und Gurkenscheibchen auf den Augen. Nach so einem kurzen Training wirst du schlafen können, wie seit Monaten nicht mehr. Du glaubst uns nicht? Probier es aus!