Wechseljahre: 10 Tipps, wie du besser damit umgehen kannst

Eine aufwühlende Zeit

Frau verschwindet in ihrer Umgebung

Die Wechseljahre sind ein Kapitel, auf das viele Frauen mit Furcht blicken. Dabei gehört es auch diese hormonell aufreibende Zeit zum Leben. Sie zu verteufeln, schürt nur Aggression gegenüber dem eigenen Körper. Wir verraten dir ein paar Tipps, mit denen du der Zeit offener entgegengehen kannst – und sie damit hoffentlich als leichter empfindest. 

Frau im Wald

1. Stress bewältigen

Das klingt zu einfach, nicht wahr? Oft steht uns dabei die Realität im Weg. Besonders in den Wechseljahren werden wir von depressiven Verstimmungen, Nervosität und Unruhzuständen geplagt. Dagegen kann Autogenes Training, Yoga oder Muskelentspannungstraining nach Jacobson, aber auch Atemtherapie und Meditation helfen. Viele Angebote werden von der Krankenkasse bezuschusst. 

Schlafen ist wichtig

2. Schlafen

Genügend Schlaf ist enorm wichtig, damit du die Wechseljahre gut überstehst. Plane  deshalb lange Schlafenszeiten ein. Um gut einschlafen zu können, solltest du am frühen Abend leicht essen und eine bequeme Matratze haben. Lege ein feuchtes Tuch und ein Nachthemd zum Wechseln neben dein Bett, falls Sie nachts verschwitzt aufwachst. Gegen Schlafstörungen helfen natürlich Baldrian, Hopfen, Melisse oder Passionsblume, gegen Nervosität und leichte depressive Verstimmungen kann Johanniskraut helfen.

Pilates

3. Sport


Werde sportlich aktiv, denn regelmäßiges, kontrolliertes Schwitzen verringert Hitzewallungen und beugt Osteoporose vor. Egal, ob Schwimmen, Pilates, Radfahren, oder Walking. Auch Saunagänge helfen dem Körper zu lernen, besser mit Temperaturschwankungen umzugehen. Tägliche Spaziergänge an der frischen Luft wirken sich außerden positiv auf dein seelisches und körperliches Wohlbefinden aus.

Frischer Salat ist gesund

4. Gesund essen

Die Ernährung spielt, wie in allen Umbruchzeiten des Lebens, eine wichtige Rolle. Deshalb solltest du ein ausgewogenes Verhältnis von Obst, Gemüse, Fisch, fettarme Milchprodukte, fettarmes Fleisch, Rapsöl, Trink- und Mineralwasser auf dem Speiseplan habe, zuckerhaltige Lebensmittel wie Limonaden oder Süßigkeiten dagegen nur in Maßen zu dir nehmen.

Frau sitz am Tisch an einem Glas Wasser

5. Trinken

In den Wechseljahren brauchst du noch mehr Flüssigkeit als zuvor, um fit zu bleiben. Daher solltest du täglich zwei bis drei Liter Mineralwasser, Früchtetee oder Saftschorle trinken. Das hilft nicht nur dem allgemeinen Stoffwechsel, sondern wirkt auch einem Austrocknen der Haut entgegen!

Frau trinkt ein Glas Weißwein

6. Weniger Alkohol und Zigaretten

In den Wechseljahren solltest du sogenannte "Genussmittel"weniger konsumieren. Rauchen und den Genuss von Alkohol  können zu Schweißausbrüche und Hitzewallungen führen, die den Kreislauf in die Höhe treiben können.

Frau steht warum angezogen da

7. Zwiebeltaktik

Wie die Zwiebel solltest du immer mehrere Schichten Kleider tragen, die du nach Bedarf aussziehen und wieder anziehen kannst. Weite Boleros oder Schauls über einem dicken Pullover, darunter eine Bluse und ein Unterhemd sind für Hitzewallungen gefolgt von Schüttelfrost gut geeignet. Außerdem solltest du Kleidung aus Naturmaterialien oder atmungsaktiven Stoffen tragen, da sich unter Kunstfaser Hitze noch mehr anstaut.

Frau hat Haarausfall

8. Rechtzeitig zum Arzt bei Haarausfall

Hormonbedingt kann es in den Wechseljahren zu starkem Haarverlust kommen. Dem kann man medizinisch entgegenwirken, wenn der Hausaufall schnell genug behandelt wird. Deshalb solltest du in den Wechseljahren regelmäßig zum Arzt gehen und das abchecken lassen.

Fit durch Schwimmen

9. Übergewicht vermeiden

Die Wechseljahre führen dazu, dass viele Personen an Gewicht zunehmen. Je mehr du von Anfang achtest, dein Idealgewicht zu Beginn der Wechseljahre zu halten, desto weniger wirst du im Laufe der Zeit gesundheitliche Probleme haben. Mit Sport und gesunder Ernährung kannst du dein Gewicht in den meisten Fall gut halten.

Frau geht tanzen

10. Nicht die Lebensfreude nehmen lassen

Auch, wenn es dir in manchen Momenten schwer fallen mag: Lass dich nicht unterkrigene. Probiere neue Dinge aus, habe Spaß, triff dich mit Freunde und genieße das Leben. Die Wechseljahre sind nur ein neues Kapitel in deinem Leben.